Hans als Trauerredner

Hans als Trauerredner

 

 

 

Gestaltung Ihrer Trauerfeier

 

Immer mehr Menschen haben keinen Kontakt mehr zu den Kirchen. Im Falle des Todes suchen die Angehörigen dann jemanden, der die Abschieds- bzw. Trauerfeier mit ihnen gestaltet. Dafür biete ich meine Hilfe an.

Ich bin bestrebt, den Menschen dort zu begegnen, wo sie sind, unabhängig von ihrem Glauben oder ihrer Konfession.


Meine Tätigkeit beruht auf über 30jähriger Erfahrung.

Ich bin bereit, mit den Angehörigen jede Art von Trauerfeiern zu gestalten,

auch im Krematorium sowie im Friedwald bzw. Ruheforst.


Mir ist es ein Anliegen, den Menschen Trost und Hoffnung zu geben.

Ein ausführliches Gespräch im Haus der Angehörigen hilft ganz wesentlich dazu, dass die Feier sehr persönlich und würdig verlaufen kann.

Gerne vergrößere ich auch ein Foto mit meinem PC, und wenn Sie es wünschen, sende ich Ihnen nach der Feier den geamten Text.


Hier noch mein Handzettel mit den wichtigsten Angaben:

 

Für die Gestaltung Ihrer Freien Trauerfeier biete ich Ihnen an:

 

Ich komme zu Ihnen zu einem ausführlichen Gespräch. Dadurch möchte ich das Leben des bzw. der Verstobenen so gut wie möglich kennen lernen, um es dann bei der Feier in Ihrem Sinn wiedergeben und würdigen zu können.

Ich bespreche mit Ihnen auch die musikalische Gestaltung, dafür habe ich bei Bedarf eine Liste von passenden Stücken bei mir, die Sie auch gerne behalten können, wenn Sie die Auswahl später treffen wollen.

Außerdem bitte ich Sie, wenn möglich, um ein Foto des bzw. der Verstorbenen, das ich auch selbst bis DIN A 3 vergrößern und drucken kann, ohne Extrakosten.

Zur Feier kann ich es dann gerahmt mitbringen, so dass es - wenn gewünscht - bei der Urne oder dem Sarg stehen kann.

 

Zu Hause bereite ich die Feier vor, wobei ich Ihre Vorgaben einbeziehe. Telefonisch sind auch weitere Besprechungen möglich.

 

Zur Feier komme ich rechtzeitig.

Ich bringe einen guten CD-Player mit, der auch ohne Kabel spielt (Akku), so dass sogar im Friedwald bzw. Ruheforst Musik dieser Art möglich ist. Auch ein Mikrophon kann ich anschließen.

Die Feier dauert eine gute halbe Stunde, danach ist dann meistens der Weg zum Grab. Auch dort bin ich dabei und sage einige Worte, auf Wunsch auch das Vaterunser und den Segen.

 

So können wir gemeinsam eine würdige Feier gestalten.

 

Für all das bitte ich um ein Honorar in Höhe von pauschal 300 Euro, bei besondern Gelegenheiten, wie etwa eine sehr weite Entfernung oder nach der Feier in der Friedhofkapelle die Fahrt zum Ruheforst oder dergleichen, kann sich der Betrag entsprechend erhöhen. Gegen eine ordnungsgemäße Quittung bitte ich darum, mir das Geld bar zum Gespräch oder zur Feier zu überreichen.

 

Hans Mühlmann, freier Trauerredner

Viesebecker Str. 12, 34471 Volkmarsen-Lütersheim - Nähe Kassel in Hessen

Telefon: 05693-995855 - Email: hans.muehlmann@gmx.de

 

 

NEU: Im Internet-Fernsehen finden Sie ein Interview mit mir,

das im dritten Teil auch das Thema "Freie Trauerrede" berührt:

www.riwei.tv, dort >Autoren >Mühlmann Hans

 

 

 

Einige Rückmeldungen von Angehörigen nach der Trauerfeier:

 

"...Diese Trauerfeier war etwas Besonderes. So hätte mein Mann es haben wollen. Eigentlich, so ein Kommentar, war es eine schöne Feier, wenn man bei einer Verabschiedeung von schön sprechen darf. An Stammtischen wurde darüber geredet, und selbst ein Taxifahrer sprach meinen Bruder darauf an. Sie haben es geschafft, ein Bild dazustellen, das auch die Ecken und Kanten, seinen Frohsinn, seine Hobbys, seinen Familiensinn plastisch zeigte..."

"...Von vielen Teilnehmern unserer Abschiedsfeier habe ich erfahren, dass sie selten eine so harmonische Abschiedsfeier bei ähnlichen Anlässen erlebt haben....“

 

„... Meinem lieben Mann haben Sie so einen großen, großen Abschied von dieser so reichhaltigen Welt gegeben. Ich kann es in Worten nicht ausdrücken, wie mein Sohn, meine Schwiegertochter, mein Enkelkind und am meisten ich selbst empfunden habe. Es war so ergreifend, wunder-, wunderschön!...“

 

„...Ich möchte mich noch einmal recht herzlich für die ‚schöne’ Trauerfeier bedanken. Genauso hat meine Mutter es gewollt - ganz bestimmt! Sie war (ist) eine ganz besondere Frau, und ich denke, die Feier war auch was ganz Besonderes. Ich denke, wir haben damit ein Zeichen gesetzt, dass der Tod nicht immer nur mit Traurigkeit verbunden sein muss, sondern dass es auch sehr schön sein kann, sich von einem Menschen zu verabschieden. Das Feedback war auf jeden Fall unglaublich positiv!...“

 

„...Die Beisetzung hat alle, nicht nur mich, tief berührt. Sie haben die Persönlichkeit von Inge so treffend dargestellt, dabei aber nicht auf die ‚Tränendrüsen’ gedrückt, sondern gefühlvoll das Leben von ihr Revue passieren lassen. Die Musikeinlagen kamen an der richtigen Stelle, es gab aber auch genügend Zeit zur Andacht...“

 

„...mein Mann und ich waren gestern auf der Trauerfeier für Anton, und wir hatten das erste Mal das Gefühl, dass es sich bei so einem Anlass wirklich um eine Feier handelt. Schon die Musik ganz am Anfang war eine wunderschöne Einstimmung auf das, was Sie gesagt haben. Es war während der ganzen Feier nicht möglich, auch nur einen Moment traurig zu sein, oft hatte ich ein Lächeln im Gesicht und war froh, dass mich niemand von der Trauergesellschaft von vorne sehen konnte. Ich konnte spüren, wie sehr sich Anton über Ihre Worte und auch über die wunderschöne Musik gefreut hat.

Ich war oft sogar versucht zu klatschen, so beeindruckt war ich von Ihren Worten. Es hat mir Spaß gemacht, an dieser Feier teilnehmen zu dürfen. Ich kann es wirklich nicht anders beschreiben als Spaß und Freude. Diese Trauerfeier war wirklich ein erfrischendes Erlebnis! Vielen Dank dafür!“

 

„...Sie haben durch Ihre liebevollen Worte an uns viel dazu beigetragen, dass der Tag würdig begangen werden konnte und wir etwas Ruhe finden durften. Meine Enkelin nahm mich am Abend in den Arm und wollte wissen: ‚Was hat der Mann mit Loslassen gemeint?’ Sie sehen daraus, dass selbst die Jüngste Ihrer Rede gefolgt ist...“